Alina Gramsch

Videosession abspielen

Über Alina.

„Schenken will ich dir die Zukunft, die du dir erhoffst.“

Alina haben wir beim Sommerfest der FEG in Osnabrück getroffen, bei dem sie mit ihrer Schwester Luise aufgetreten ist. Bei der Gelegenheit konnten wir auch noch zwei Sessions mit den Beiden drehen. Alina spielte für uns ihren Song „Mein Plan“.

Seit sie denken kann macht Alina Musik. Angefangen hat sie mit der russischen Musikschule, mit 11 schrieb sie ihre ersten Kinderlieder, mittlerweile spielt sie in verschiedenen Gemeinden, im Chor und in der Schul-BigBand. Ihre ebenso musikalischen Schwestern unterstützt sie häufig mit Gitarre, Gesang oder am Klavier. Sie weiß, dass auch nach ihrem Abitur Musik (insbesondere als Lobpreis) eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielen wird.

Für ihre musikalische Zukunft schöpft sie Hoffnung und Vorfreude aus ihrem Lieblingsvers Jeremia 29,11. Dort verspricht Gott, dass er einen Plan mit jedem Einzelnen hat. Um auch andere an dieser ermutigenden Botschaft teilhaben zu lassen und sich selber immer wieder daran zu erinnern, hat Alina den Song „Mein Plan“ geschrieben. „Keiner soll Angst und Sorgen vor der Zukuft haben, denn sie ist in Gottes Hand, er weiß was er tut.„

„Denn mein Plan mit euch steht fest, ich will euer Glück, nicht euer Unglück. Ich habe im Sinn euch eine Zukunft zu schenken, wie ihr sie erhofft. Das sage ich der Herr.“ (Jeremia 29,11)

Bundesland
Hessen
Themen
Glauben
Leben
Format
Musik

Kontakt.

Videosessions.

Mein Plan