David Lübke

Videosession abspielen

Über David.

„Wie weit ist es zum Horizont? Und ist da noch Platz für uns?“

Im April 2018 trafen wir uns mit David Lübke in der Jugendkirche Osnabrück zum Videodreh. Mit im Gepäck hatte er zwei seiner Songs. Hier ist für euch sein Song „Wie Weit“.

David Lübke ist Jazz-Schlagzeuger, spielt außerdem Gitarre und Banjo, er ist Songwriter und fühlt sich in Jazz, Rock, sowie Folk und Country zuhause. Schon in seinem Elternhaus war Musik und Singen vertraut. Im Alter von 15 Jahren entdeckte David die Folk-Sänger der 60er für sich. Dylan, Seeger, Donovan, Wader und Co begeisterten ihn mit der rauen Schönheit, der bissigen Wut und Romantik ihrer Lieder. Von diesem Punkt an begann er selber Songs zu schreiben und vor Publikum zu spielen. Heute tritt er oft mit seiner Band, bestehend aus einem Kontrabassisten, einem Mandolinenspieler und einem Geiger, auf. 2016 wurde sein erstes Album „David Lübke“ veröffentlicht.

„Das Lied ‚Wie weit zum Horizon‘ erzählt von den großen und kleinen Träumen des Lebens. Es spricht von Hoffnung und Grenzenlosigkeit, doch auch von Ungewissheit. Jeden Tag aufs Neue trifft man Entscheidungen. Wie möchte ich leben? Wo ist mein Platz? Wer bin ich? ‚Wie weit zum Horizont‘ habe ich in einer Zeit geschrieben, in der mir wichtige Entscheidungen bevorstanden.
Es ist ein persönliches Lied, doch kann sich jeder in den Worten finden.“

Bundesland
Nordrhein-Westfalen
Themen
Liebe
Leben
Format
Musik

Kontakt.

Videosessions.

Wie weit zum Horizont