Jasmin Brückner

Videosession abspielen

Über Jasmin.

„Bitte warte noch kurz, denn vielleicht sind das hier Senfkornzeiten!“

Mit ihrer Wortkunst hat uns Jasmin Brückner begeistert. Mit Zwischenwelten//Senfkornzeiten schrieb sie einen Text über Zeiten des Dazwischen-Stehens, die sowohl schön als auch anstrengend, vor allem Orientierungslosigkeit hinterlassen.

Jasmin erlebte so eine Zeit während ihres vierjährigen Studiums der Internationalen Sozialen Arbeit in Ludwigsburg. Schon mit dem Umzug aus Zwickau an ihren neuen Lebensmittelpunkt veränderte sich ihr Umfeld, sie lernte „einen Haufen kreativer Leute“ kennen, durch die sie, ermutigt und angespornt, anfing ihre Kreativität zu entdecken und aufs Papier zu bringen. Durch zwei verpflichtende Auslandssemester war Jasmin gezwungen in fremde Lebenswelten einzutauchen und sich mit diversen Perspektiven und Weltanschauungen auseinanderzusetzen.
„Irgendwann kam der Punkt, an dem ich das Gefühl hatte, irgendwie zwischen Allem zu stehen – sowohl orts- als auch meinungstechnisch. Nirgendwo wirklich dazuzugehören, nicht mehr zu wissen, was ich eigentlich selbst denke und glaube und bin und auch, was ich eigentlich über Gott denke, von dem ich doch immer so viel für mein Leben erwartet und eigentlich auch schon erlebt hatte.„

Aus dieser Situation heraus entstand Zwischenwelten//Senfkornzeiten als Motivation an Alle die, die grade genau in solchen Zeiten im Dazwischen stecken und Das-wird-schon-wieder-Sätze nicht mehr ertragen können.

Bundesland
Sachsen-Anhalt
Themen
Glauben
Leben
Format
Wortkunst

Kontakt.

Jasmin Brückner

jasmin-brueckner@gmx.de

 

Videosessions.

Zwischenwelten